druckenGewidor

Aktuelle Supportvorfälle

Hier finden Sie Informationen über Supportvorfälle, die dem Support der GEWIDOR GmbH vor kurzer Zeit vorgetragen wurden.
Die Liste ist sortiert nach dem Datum der erstmaligen Meldung des Problems und enthält möglicherweise weitere Datumsangaben, wenn der Vorfall redigiert wurde.
Supportvorfälle sind nach einer gewissen Zeit hier nicht mehr verfügbar, z. B. dann, wenn Probleme durch verteilte Updates von Microsoft gelöst wurden.
Wenn Sie hier keine Lösung finden wechseln Sie zur Seite  Technischer Support.

In der Spalte 'Status' wird angezeigt ...
Lösung liegt vor
Lösung ist in Arbeit
Lösung liegt noch nicht vor oder kritisches Problem
Lösung wird nicht verfügbar sein
Der angegebene Link kann auf eine detaillierte Beschreibung des Problems, Hinweisen zur Problemlösung oder weiterführende Informationen verweisen. Ggf. wird auch auf einen anzufordernden Hotfix von Microsoft verwiesen. 

 

Review Problem Status Links 
01.09.2016 Microsoft Access 2010

BiG-Manager kann nicht gestartet werden.
Es erscheint die 

Fehlermeldung

Die Datenbank kann nicht geöffnet werden, weil das darin enthaltene VBA-Projekt nicht gelesen werden kann. ...

Lösung

I. d. R. wird dieses Problem durch eine unvollständige Installation von Microsoft Access 2010 Runtime verursacht.

Sie müssen die Komponenten

Microsoft Access 2010 Runtime
AccessRuntime-2010-32Bit-2010-05-10.exe
und
Microsoft Access 2010 Runtime SP1
AccessRuntime-2010-SP1-32Bit-KB2460015-x86-fullfile-de-de-2011-06-27.exe
aus den Installationsdateien für BiG-Manager auf Ihrem Computer installieren oder ggf. nach vorheriger Deinstallation neu installieren.

Anschließend muss die Programmdatenbank im Lizenzordner ausgetauscht werden. Klicken Sie dazu im Lizenzmanager auf die Schaltfläche 'Dienste' und aktivieren Sie das Kontrollkästchen 'Programmdatenbank zur ausgewählten Lizenz ... wiederherstellen...'.
   
14.03.2016 Microsoft Access 2010

Fehlermeldung
Das Microsoft Access-Datenbankmodul konnte das Objekt 'MSysDb' nicht finden.
Stellen Sie sicher, dass das Objekt vorhanden ist und dass die Names- und Pfadangaben richtig eingegeben wurden. Ist 'MSysDb' kein lokales Objekt, sollten Sie die Netzwerkverbindung prüfen oder sich an den Serveradministrator wenden.

Lösung

Tritt dieses Problem beim Öffnen einer datenbank auf, liegt ein schwerwiegender Defekt vor, der nicht beseitigt werden kann und i. d. R. durch eine Fehlfunktion des Computers verursacht wurde. 

Sie müssen eine Sicherungskopie der Datenbank rücksichern.
 
   
08.03.2016 Microsoft Access 2010

Problem
BiG-Manager kann nicht mehr gestartet werden, wenn der Microsoft Patch KB3085515 vom 08.03.2016 installiert wurde.

Es erscheint eine Fehlermeldung beginnend mit "Sie haben als Einstellung der Ereigniseigenschaft den Ausdruck Beim Öffnen eingegeben. ...".


Lösung

Das Update KB 3085515 wurde von Microsoft zurückgezogen. Wurde es bereits auf einem Computer installiert, muss es wieder deinstalliert werden. 

Referenz

Lesen Sie bitte den Artikel You may encounter errors ...(KB 3085515).  
The Microsoft Access Support Team Blog
beschreibt darin das Problem und gibt Hinweise zur Lösung.

Hinweis
Dieser Vorfall zeigt, dass Microsoft's interne Qualitätskontrolle erneut versagt hat.
Die GEWIDOR GmbH empfiehlt daher, Microsoft Updates stets zeitverzögert herunterzuladen und zu installieren, um ggf. die Installation bereits von Microsoft zurückgezogene Updates zu verhindern.

 
   TechNet
01.06.2015 Microsoft Word/Excel

Problem

Bei Verwendung der BiG-Manager Komponenten für Microsoft Office (Word Dokumentenvorlage und Excel Add-In) zeigen Microsoft Word und Excel 2007 und 2010 u. U. ein Sicherheitsproblem an, wenn ein Zertifikat abläuft oder durch ein neues Zertifikat ersetzt wird.

Sie können z. B. folgende Meldung erhalten:


Windows Sicherheit - Smartcard einsetzen
Die Makros in diesem Projekt sind deaktiviert. Informationen zum Aktivieren der Makros finden Sie in der Online-Hilfe oder einer Dokumentation der Host-Anwendung.

Ursache
Eingeschränkte Funktionalität von Microsoft Office 2007/2010 bzgl des Signaturalgorithmus, der bei neueren Zertifikaten verwendet wird.

Lösung

In Microsoft Office 2007/2010 öffnen Sie Optionen.
Klicken Sie auf Vertrauensstellungscenter (Office 2007)/Sicherheitscenter (Office 2010) und dort auf die Schaltfläche Einstellungen für ....
Unter Vertrauenswürdige Speicherorte klicken Sie auf Neuen Speicherort hinzufügen, navigieren Sie zum Installationsort von BiG-Manager und fügen Sie den Ort I:\JAPMAN\DKV hinzu, wobei I das Installationslaufwerk von BiG-Manager ist (i.d.R. C bei einer Installation auf einem Einzelplatzcomputer).

Anmerkungen

Zertifikat Die GEWIDOR GmbH signiert relevante Komponenten, um die Authentizität des Softwareherstellers sicher zu stellen.
  Sie hat das am 16.06.2015 abgelaufenen Zertifikat durch das bis zum 23.07.2017 gültige neue Zertifikat Symantec Class 3 SHA256 Code Signing CA ersetzt. Symantec als Zertifikatsaussteller verwendet den Signaturalgorithmus SHA256, der das Problem in Microsoft Office 2007/2010 verursacht.
  Bitte beachten Sie, dass das Zertifikat gem. Anweisung in SETUP.htm der Installationsdateien im Container 'Vertrauenswürdige Herausgeber' installiert sein muss. 
Microsoft Das Problem tritt bei Microsoft Office 2013 nicht auf, da dieses Produkt den Signaturalgorithmus SHA256 unterstützt.
Anmerkungen Das Problem tritt nicht auf allen Computern mit den älteren Office Produkten auf. Offensichtlich wurde das Problem weder von Symantec noch von Microsoft mit der erforderlichen Sorgfalt eingegrenzt.
  Das Hinzufügen eines Ordners zu vertrauenswürdigen Speicherorten hat zur Konsequenz, dass dort verwendete Komponenten durch Microsoft Office keinen weiteren Sicherheitsüberprüfungen unterworfen werden.
Insgesamt kann eine umfängliche, auf signierten Objekten basierende zusätzliche Sicherheit also nur durch Installation von Microsoft Office 2013 wiederhergestellt werden.
 
13.12.2013 Microsoft Access 2010 Runtime

Sie erhalten die Microsoft Access Fehlermeldung

Sie haben als Einstellung der Ereigniseigenschaft den Ausdruck <Ausdruck> eingegeben. Dieser Ausdruck hat einen Fehler verursacht ...

beim Starten von BiG-Manager.

Ursache
Die Ursache des Problems ist nicht bekannt und auch in KB-Artikeln von Microsoft nur unzureichend bzw. nicht zutreffend beschrieben.

Lösung

Deinstallieren Sie Microsoft Access 2010 Runtime.
Installieren Sie Microsoft Access 2010 Runtime und den auf der CD-ROM BiG-Manager befindlichen Hotfix anschließend neu.

Hinweis
Sollte das Problem damit nicht behoben worden sein, deinstallieren Sie BiG-Manager und installieren Sie die Anwendung anschließend neu. Klicken Sie im Startdialog (Lizenzverwaltung) auf 'Dienste' und aktivieren Sie die Option 'Programmdatenbank zur ausgewählten Lizenz komprimieren, nach Defekt wiederherstellen' im Register 'BiG-Manager starten'.  


   
27.06.2013

Microsoft Office bei fehlender Internetverbindung

Werden in Microsoft Office Add-Ins verwendet (z. B. Excel-Add-In für BiG-Manager (BIGMANAD.xla), Mindjet Add-In für Mindjet, ...) und ist der Computer mit einem LAN verbunden, die Internetverbindung jedoch nicht verfügbar kann es zu erheblich längeren Laufzeiten beim Öffnen des Office-Produkts kommen.

Lösungsalternativen

1 Versuchen Sie die Internetverbindung wiederherzustellen.
2 Entfernen Sie das Netzwerkkabel.
3 Wählen Sie Excel -> Optionen -> Sicherheitscenter -> Add-Ins und deaktivieren Sie die Option 'Anwendungs-Add-Ins müssen von einem vertrauenswürdigen Herausgeber signiert sein'. Ist die Internetverbindung wiederhergestellt, sollten Sie diese Option wieder aktivieren.


Das Problem wurde anlässlich eines Internetausfalls bei der GEWIDOR GmbH mit Microsoft Office 2010 und den o. g. Add-Ins beobachtet und konnte durch die angegebenen Optionen beseitigt werden.
Ein erheblich schlechteres Laufzeitverhalten wurde auch bei Microsoft Word beobachtet mit zugeordnetem Add-In für Mindjet beobachtet.

Ursache
Offensichtlich versucht das Microsoft Office-Produkt bei signierten Objekten eine Internetverbindung herzustellen, um möglicherweise die Gültigkeit der Signatur zu prüfen.
Da die Internetverbindung nicht verfügbar ist, wird die Herstellung der Verbindung möglicherweise mehrfach oder mit anderen Methoden geprüft was zu erheblicher Verlängerung der Öffnungszeit führt.

   
08.09.2012
04.09.2012
15.08.2012
Microsoft Patchday 15.08.2012

Mausaktionen (z. B. rechte Maustaste in Geplanten Vorgängen von BiG-Manager) werden ignoriert. Weitere Fehler können auftreten, u. a. ist eine Mandantenauswahl nicht mehr möglich und das Formular 'Service Pack Dienste' ist nicht mehr funktionsfähig.

Ursache
Microsoft hat eine neue Version der Komponente Windows Common Controls ActiveX Control (MSCOMCTL.ocx Version 6.1.98.34 vom 06.06.2012 08:49) im Rahmen eines Sicherheitsupdates KB2597986 herausgegeben. Diese neue Version wird bei Installation nicht ordnungsgemäß registriert.

Wenn Sie das Service Pack 29.04 für BiG-Manager installieren, müssen Sie zwingend auch die Microsoft Patches vom 15.08.2012 installieren.
  Hinweis
SP 29.04 wurde mit installierten Microsoft Patches vom 15.08.2012 erzeugt und ist NICHT ABWÄRTSKOMPATIBEL zu früheren Versionen von MSCOMCTL.ocx (vor Version 6.1.86.34).

Nach Installation von Service Pack 29.04 und den Microsoft Patches vom 15.08.2012 können Sie das oben geschilderte Problem wie folgt lösen: 

Lösung 1 (programmgesteuert)

Falls die Sicherheitsupdates vom 15.08.2012 bereits installiert wurden, muss MSCOMCTL.ocx neu registriert werden. Voraussetzung für eine programmgesteuerte Neuregistrierung ist die Installation von BiG-Manager Service Pack 29.04 oder höher.
Die Neuregistrierung erfolgt dann durch


Schließen Sie alle Anwendungen.
Möglicherweise müssen Sie auch Ihren Virenscanner vorübergehend deaktivieren.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Desktop-Symbol für BiG-Manager und wählen Sie im Kontextmenü 'Als Administrator ausführen'.
Klicken Sie im Dialog 'BiG-Manager starten' auf 'Dienste'.
Wählen Sie im Register 'BiG-Manager starten' die Option
Aktualisierung und Neuregistrierung
von Microsoft Access-Komponenten im Windows-Systemordner
Führen Sie die Komponentenaktualisierung für MSCOMCTL.ocx aus.
  Die erfolgreiche Registrierung der Komponente sollte dann mit
DllRegisterServer in
c:\windows\system32\mscomctl.ocx erfolgreich durchgeführt.
gemeldet werden.

In der Anwendung BiG-Manager können die Eigenschaften der Komponte über
Help Center [Supportanfrage] -> Infos anzeigen, E-Mail vorbereiten
kontrolliert werden. Im Abschnitt 'Erwartete Projektreferenzen' muss folgender Eintrag vorhanden sein:

(6) MSComctlLib
c:\windows\system32\mscomctl.ocx
Version dieser Komponente: 6.1.98.34
GUID (CLSID): {831FDD16-0C5C-11D2-A9FC-0000F8754DA1}

 


Lösung 2 (manuell)

Falls die Sicherheitsupdates vom 15.08.2012 bereits installiert wurden, muss MSCOMCTL.ocx neu registriert werden.

Schließen Sie alle Anwendungen.
Möglicherweise müssen Sie auch Ihren Virenscanner vorübergehend deaktivieren.
Geben Sie unter Windows 7 im Suchfeld für Programme 'cmd' ein.
Klicken Sie in den Suchergebnissen mit der rechten Maustaste auf 'cmd' und wählen Sie im Kontextmenü 'Als Administrator ausführen'.
Geben Sie für

Windows 32-Bit-Versionen
regsvr32.exe c:\windows\system32\mscomctl.ocx

für Windows 64-Bit-Versionen
regsvr32.exe c:\windows\syswow64\mscomctl.ocx

auf Betriebssystemebene ein.

Hinweis
Sie finden die bei Ihnen installierte Microsoft Windows-Version ab Microsoft Windows Vista unter 'Systemsteuerung -> System' im Abschnitt 'Systemtyp'.
  Die erfolgreiche Registrierung der Komponente sollte dann mit
DllRegisterServer in
c:\windows\system32\mscomctl.ocx erfolgreich durchgeführt.
gemeldet werden.

In der Anwendung BiG-Manager können die Eigenschaften der Komponte über
Help Center [Supportanfrage] -> Infos anzeigen, E-Mail vorbereiten
kontrolliert werden. Im Abschnitt 'Erwartete Projektreferenzen' muss folgender Eintrag vorhanden sein:

(6)  MSComctlLib
c:\windows\system32\mscomctl.ocx
Version dieser Komponente: 6.1.98.34
GUID (CLSID): {831FDD16-0C5C-11D2-A9FC-0000F8754DA1}

 
  MS12-060
Download
MSCOMCTL 
       
14.05.2012

Microsoft Excel Add-In für BiG-Manager
 
Falsche Version des Add-Ins

Sie erhalten die Meldung über eine falsche Version des Microsoft Excel Add-Ins für BiG-Manager.

Screenshot

BiG-Manager ist jedoch nicht wie im Screenshot dargestellt auf Standort D:, sondern auf C: installiert. Auf dem Installationsstandort C: befindet sich die geforderte Version des Add-Ins.

Ursache
Vermutlich war BiG-Manager zuvor auf Standort D: installiert und bei der Neuinstallation der Anwendung auf dem geänderten Standort C: konnte die vom Microsoft Windows Installer automatisiert ausgeführte Deinstallation nicht ordnungsgemäß abgeschlossen werden. Dies hat u. U. zur Folge, dass das Add-In BIGMANAD.xla als Relikt auf Standort D: erhalten bleibt.

Ein Grund kann z. B. sein, dass während der Installation ein angemeldeter Benutzer Microsoft Excel geöffnet hatte, das Add-In daher in Benutzung war und folglich nicht entfernt werden konnte.

Lösung
Das Problem kann nur dadurch gelöst werden, dass das zusätzlich, nicht auf dem Installationsort vorhandenen Add-In manuell entfernt wird. Im beschriebenen Fall muss also die Datei D:\JAPMAN\DKV\BIGMANAD.xla gelöscht werden.

Außerdem ist anschließend Microsoft Excel zu öffnen und unter 'Optionen -> Add-Ins -> Verwalten Excel-Add-Ins -> Gehe Zu' das Add-In 'Excel Add-In BIGMANAD.xla' zu deaktivieren. Beim Klicken auf 'OK' wird die Frage erscheinen, ob das Add-In aus der Liste entfernt werden soll. Die Frage ist mit JA zu beantworten.

Generell sind bei Installationen, die vom Microsoft Windows-Installer ausgeführt werden die folgenden Richtlinien zu beachten:

 Alle laufenden Anwendungen aller Benutzer müssen vor Beginn der Installation geschlossen werden. In Microsoft Windows Terminal-Server-Umgebungen sollten alle Benutzer ihre Arbeitssitzung daher ordnungsgemäß beenden.
 Virenscanner sind zu deaktivieren, da auch sie u. U. eine vollständige Deinstallation verhindern können.

   
       
04.04.2012 Microsoft Access 2010 + Windows 7

 Fehler beim Schließen der Anwendung über die Taskleiste

Wenn eine Microsoft Access 2010-Anwendung über die Taskleiste von Windows 7 geschlossen wird und die Anwendung gerade kritische Programmfunktionen ausführt, kann es zu Anwendungsfehlern kommen, die u. U. auch einen Datenverlust zur Folge haben können.

Die gerade auszuführende Prozedur kann ohne weitere Meldungen abgebrochen werden.
Der Anwendung stehen wichtige Variableninhalte nicht mehr zur Verfügung.
Daher können vom Anwendungsprogramm auch keine geeigneten Wiederherstellungsmaßnahmen mehr getroffen werden.

Hinweis
Das Problem trat nur unter Windows 7-basierten Microsoft Betriebssystemen auf (dazu gehört auch Windows Server 2008 R2).
Bei den Betriebssystemen Vista, XP, Server 2003 und Server 2008 trat das Problem nicht auf. Unter diesen Betriebssystemen kann eine Anwendung, in der ein PopUp-Fenster für Benutzeraktionen geöffnet ist, nicht geschlossen werden.



Im dargestellten Fall wurde BiG-Manager während einer kritischen Aktion (fortgesetzte Konvertierung vorhandener Daten in eine neue Datenbank) über die oben beschriebene Aktion beendet.

 Schließen Sie also Microsoft Access-Anwendungen grundsätzlich nicht über die Task-Leiste, solange noch Datenverarbeitungen stattfinden.
   
       
11.04.2012
11.03.2012
07.03.2012
Microsoft Access 2010

 Fehler bei Programmstart,
     wenn Microsoft Access 2010 nicht aktualisiert wurde


Die Datenbank kann nicht geöffnet werden, weil das darin enthaltene VBA-Projekt nicht gelesen werden kann. Die Datenbank kann nur geöffnet werden, wenn das VBA-Projekt zuvor gelöscht wird.
...

Screenshot

Ursache
Die GEWIDOR GmbH erstellt die RTM-Version von BiG-Manager mit Microsoft Access 2010 SP1. Das im Microsoft KB-Artikel 2533794 beschriebene Problem tritt also auf, wenn BiG-Manager unter Microsoft Access 2010 RTM (ohne SP1) gestartet wird.

Demnach besteht die Lösung also in der Installation von Microsoft Access 2010 SP1 mit Hotfix KB2460015. Beide Produkte sind auf der Installations-CD-ROM für BiG-Manager verfügbar.

Es ist nicht auszuschließen, dass weitere, im KB-Artikel von Microsoft nicht beschriebene Umstände zu dem o. g. Problem führen können. Daher empfehlen wir die folgenden zusätzlichen Schritte auszuführen:

Lösung

1. Microsoft Access 2007 Runtime deinstallieren, sofern keine anderen Anwendungen auf diesem Produkt basieren.
2. Microsoft Access 2010 Runtime SP1 und Hotfix neu installieren.
3. Einmaliger Start von BiG-Manager mit administrativen Rechten.
(rechte Maustaste auf Desktop-Symbol -> 'Als Administrator ausführen').


 Fehler bei Programmstart,
     wenn eine Vollversion von Microsoft Access 2010 installiert ist


Microsoft Access kann kann das Arbeitsverzeichnis nicht in <Ordner> ändern.
OK

Screenshot

Dieses Problem tritt auf, wenn auf einem Computer die Vollversion von Microsoft Access 2010 installiert ist und der betreffende Ordner (Eintrag aus Microsoft Access 2010 -> Optionen -> Standarddatenbankordner) nicht mehr existiert oder ein Zugriff darauf nicht möglich ist.

Unverständlicherweise greifen auch Laufzeitanwendungen unter Microsoft Access 2010 (wie z. B. BiG-Manager) auf diese Optionseinstellung zu, die in der Windows-Registratur von Microsoft Access 2010 unter HKCU\Software\Microsoft\Office\14.0\Access\Settings\Default Database Directory gespeichert wird.

BiG-Manager kann nach Bestätigung der Fehlermeldung fehlerfrei verwendet werden, jedoch wird der Fehler bei jedem Programmstart erneut angezeigt.

Lösung
Um das Problem zu lösen, öffen Sie Microsoft Access 2010 und entfernen Sie den o. g. Eintrag aus 'Optionen -> Häufig verwendet -> Standarddatenbankordner' oder geben Sie einen gültigen Ordner zur Verwaltung Ihrer Datenbanken ein.


 Fehler beim Import defekter Tabellen

In x Datensätzen wurden die Inhalte einiger Felder gelöscht, und y Datensätze wurden aufgrund von Schlüsselverletzung nicht eingefügt. 
...
Möchten Sie den Vorgang fortsetzen? 
Screenshot


Das Problem tritt auf, wenn eine Tabelle in einer Datenbank defekt ist (unzulässige Datensätze enthält) oder die referenzielle Integrität von Tabellen verletzt wird. Beide Probleme treten äußerst selten auf und sind vermutlich auf eine Fehlfunktion des Computers oder seines Betriebssystems zurückzuführen.

Lösung
Klicken Sie auf 'Ja'.
Fehlerhafte Datensätze werden dann nicht mehr importiert.
Konsistenz und Inhalte der betroffenen Tabelle müssen danach mit programmgesteuerten Mitteln kontrolliert werden (Reorganisation, ...).


 Fehler beim Zugriff auf alte Datenbankformate

Datenbank, die mit einer früheren Version Ihrer Anwendung erstellt, kann nicht geöffnet werden. Microsoft Access 2010 kann auf diese Datenbank nicht zugreifen.
...
Screenshot

Das Problem tritt auf, wenn Microsoft Access 2010 auf alte Datenbankformate zugreift. Währen Microsoft Office Access 2007 diese Formate noch lesen konnte, wurde die Abwärtskompatibilität für Access 2010 von Microsoft für Datenbankformate des Produkts Microsoft Access 2.0 aufgehoben.

Lösung
Um den Zugriff wiederherzustellen, muss die letzte Version von BiG-Manager unter Microsoft Office Access 2007 (Version 27.01 Herausgabe am 05.04.2011) installiert werden. Alternativ kann der betroffene Datenbestand auch an die GEWIDOR GmbH zur Reparatur übermittelt werden.

 Datenbanken in nicht mehr kompatiblen Formaten können über die Mandantenverwaltung mit der Option 'Info Datenbestände' ermittelt werden. In der Spalte DBVersion wird '0 [Fehler]' angezeigt.
Es wird dringend empfohlen, diese Datenbanken schnellstmöglich zu identifizieren und danach zu konvertieren.

Weitere Hinweise zu Inkompatibilitäten ...
(Das oben beschriebene Problem finden Sie unter dem Stichwort Red 2 ISAM.)
In Access 2010 nicht mehr vorhandene Features und geänderte Funktionen


Fehler bei fortgesetzter Konvertierung

[MSID 3270 (BiGImportTransferText)]
Eigenschaft nicht gefunden
OK
Screenshot

[MSID 3073 (BiGImportTransferText)]
Operation muss eine aktualisierbare Abfrage verwenden.
OK
Screenshot

[MSID 3086 (ImportTransferTextBIGMANKV)]
Löschen aus angegebenen Tabellen nicht möglich.
OK
Screenshot

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Probleme auch bei der Konvertierung, Reparatur oder beim Jahreswechsel eines einzelnen Datenbestandes auftritt. Trotz zahlreicher Versuche konnte das Problem bei diesen Aktionen jedoch nicht reproduziert werden.

Vorbemerkung
Bei der Konvertierung eines alten auf ein neues Datenbankformat, bei der Reparatur von Datenbanken und beim Jahreswechsel wird das von Microsoft empfohlene Verfahren verwendet, um eine neue Datenbank mit den vorhandenen Daten zu kreieren (Datenexport -> Reimport in leere Datenbankvorlage). 

Das Problem trat selten auf einem Referenzcomputer mit
BiG-Manager Version 29.01
Microsoft Access 2010 Runtime SP1 Version 14.0.6024.1000
Microsoft Windows 7 SP1
Microsoft Security Essentials 2.0
der GEWIDOR GmbH auf.

Die Ursache des Problems konnte nicht ermittelt werden.

Lösung
Um das Problem zu lösen, gehen Sie wie folgt vor:

Beenden Sie die Anwendung.
Starten Sie sie mit der Option 'Programmdatenbank...komprimieren...' neu.

Hinweis
Diese Option ist verfügbar, wenn Sie im Startprogramm von BiG-Manager auf DIENSTE klicken und in das Register 'BiG-Manager starten' wechseln. 




KB2533794
 
       
22.09.2011 Microsoft Office 2010/2007

Problembeschreibung
Auf Computern, auf denen BiG-Manager (Version 28.xx) und Microsoft Office 2010/2007 installiert sind, stehen diverse Funktionalitäten der Anwendung BiG-Manager (z. B. Geplante Vorgänge) nicht mehr zur Verfügung, wenn die restriktive Sicherheitseinstellung
Alle Steuerelemente ohne Benachrichtigung deaktivieren
gewählt wurde.

Folgender Fehler wird ausgegeben:

MSID 2926
Dieses Steuerelement ist aufgrund Ihrer Sicherheitseinstellungen und der aktuellen Sicherheitsrichtlinie deaktiviert. Verwenden Sie die Statusleiste, um diese Richtlinie zu ändern und die Datenbank zu aktivieren.

Lösung
Öffnen Sie eines der Microsoft Office 2010/2007 Produkte (z. B. Excel).
Gehen Sie zu
Datei -> Optionen -> Sicherheitscenter -> Einstellungen für das Sicherheitscenter -> ActiveX-Einstellungen
und wählen Sie statt 'Alle Steuerelemente ohne Benachrichtigung deaktivieren' eine andere Option.

Hinweise
Der Verweis auf die Änderung der Sicherheitsrichtlinie über die Statuszeile in der Fehlermeldung ist für Microsoft Access 2010 nicht zutreffend. Eine Änderungsmöglichkeit ist in diesem Produkt entgegen dem Hinweis von Microsoft nicht verfügbar.

BiG-Manager verwendet die Technologie 'Vertrauenswürdige Speicherorte' und es sollte daher keine Ausführungsbeschränkungen für ActiveX-Steuerelemente geben, die von einer Anwendung in einem solchen Speicherort initiiert werden. Offensichtlich handelt es sich also um ein fehlerhaftes Verhalten des Microsoft Office 2010-Produkts.
Unter Microsoft Access 2007 trat das fehlerhafte Verhalten bzgl. der ActiveX-Steuerelemente nicht auf.
   
       
15.09.2011 Microsoft Access 2010
(Version 14.0.6024.1000 ff.)

Hinweis
Das Problem konnte am 16.06.2014 mit der Version 14.0.7104.5000 erneut reproduziert werden, ist also von Microsoft bis heute nicht gelöst worden.


Mehrbenutzerumgebung
Im Microsoft Office Farbschema 'Schwarz' ist das Datensatz-Sperrsymbol für Datensätze, die auf einem anderen Computer bearbeitet werden nicht erkennbar.

Farbschema Silber/Blau Farbschema Schwarz

Das Problem kann nur durch Microsoft beseitigt werden.
 
 


Copyright ©2018 GEWIDOR GmbH